Veränderung und Agilität organisieren


Flyer Bildung - Zukunft - Wirtschaft

© Flyer Kultusministerium/Fotolia

19. September. Das Kultusministerium Baden-Württemberg lädt Mitte September im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Bildung – Zukunft – Wirtschaft“ zu einem bildungspolitischen Dialog nach Donaueschingen ein. Das Ministerium will den Dialog mit den Wirtschaftsunternehmen stärken und beleben. Auch Sie als Handwerksbetriebe in Südbaden sind zu der Veranstaltung unter dem Motto „Veränderung und Agilität organisieren“ eingeladen.
Das System Bildung muss sich auf immer schnellere und tiefgreifende Veränderungen der Arbeitswelt einstellen. Neugier und Offenheit sind Grundvoraussetzungen dafür. Das erfordert eine dynamische Überarbeitung der Bildungspläne und setzt eine zeitgemäße Vermittlung der Inhalte ebenso voraus wie eine stärker individualisierte Lernumgebung. Dabei müssen zugleich hohe Leistungs- und Qualitätsstandards gelten. Auch solche Grundfähigkeiten und solches Grundwissen, das sich trotz Wandels behaupten kann und das ohne tiefgreifende Aktualisierung Bestand hat, gilt es zu definieren und zu vermitteln. Über diese Herausforderung, Lösungsansätze und die Umsetzung diskutiert unter anderem Johannes Ullrich, Präsident der Handwerkskammer Freiburg, mit Ministerin Dr. Susanne Eisenmann.

Termin: 19. September, 18.30-21 Uhr
Ort: Donauhallen, An der Donauhalle 2, Donaueschingen

Neben einem Impulsvortrag des Journalisten Jan Friedmann steht auch der Austausch unter den Teilnehmern auf dem Programm. Weitere Informationen finden Sie im Info-Flyer zur Veranstaltungsreihe.

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist bis zum 16. September unter www.km-bw.de/wirtschaft-donaueschingen möglich.
Termin: 19.09.2019
Ort: Donauhallen, An der Donauhalle 2, Donaueschingen