Vom 3. bis 23. Juni 2018 nach Padua


© dianacrestan - fotolia.com

Vom 3. bis 23. Juni 2018 können Auszubildende im Handwerk, die zu diesem Zeitpunkt das 18. Lebensjahr vollendet haben, ein Auslandspraktikum in der italienischen Region Padua absolvieren. Die Teilnehmer arbeiten in der Zeit in Betrieben im Großraum Padua und lernen hautnah die Arbeits- und Lebensweise der italienischen Handwerker kennen. Damit bietet sich eine tolle Möglichkeit, sich fachlich weiterzuentwickeln und die eigene Persönlichkeit zu stärken.
Untergebracht werden die Teilnehmer bei Gastfamilien. Alle Informationen auf einen Blick finden Sie in unserem Informationsflyer. Interessierte Auszubildende können sich bis zum 19. März 2018 mit unserem Anmeldeformular zur Reise anmelden. Das am PC ausfüllbare Formular schicken Sie uns dann bitte per Post, E-Mail oder Fax zu.

Der Aufenthalt wird über das Programm „Erasmus+“ mit einem Zuschuss zu den Fahrt- und Aufenthaltskosten gefördert. Der Eigenanteil beträgt 350 Euro plus Taschengeld. Über die genauen Fördermöglichkeiten und den Ablauf vor und während des Aufenthaltes informiert Sie unsere Mobilitätsberaterin.

Heike Schierbaum

Betriebliche Mobilitätsberatung
Telefon 0761 21800 595
Fax 0761 21800 555



Die internationale Mobilitätsberatung der Handwerkskammer Freiburg ist Teil der bundesweiten Initiative „Berufsbildung ohne Grenzen“ und wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) finanziell gefördert. Das Auslandspraktikum wird kofinanziert durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Union.