Die Meisterprüfung

Eine bestandene Meisterprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb Ihres Meistertitels. Zulassung, Anträge, Gebühren - im Vorfeld sind zahlreiche Details zu klären. Alle wichtigen Informationen haben unsere Experten aus der Meisterprüfung für Sie zusammengestellt.

Die Meisterprüfung ist eine staatliche Prüfung, die von ehrenamtlichen Meisterprüfungsausschüssen nach den Vorschriften der Handwerksordnung und der hierzu erlassenen Meisterprüfungsordnung abgenommen wird. Die Meisterprüfung gliedert sich in vier rechtlich selbstständige Prüfungsteile:

Teil I: Fachpraxis
Teil II: Fachtheorie
Teil III: betriebswirtschaftliche, kaufmännische und rechtliche Kenntnisse
Teil IV: berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse

Die einzelnen Teile der Prüfung können Sie in beliebiger Reihenfolge zu verschiedenen Terminen ablegen. Jeder Prüfungsteil kann bis zu dreimal wiederholt werden.

Zulassung zur Prüfung

Bei der Zulassung wird zwischen der Meisterprüfung zu einem zulassungspflichtigen (Anlage A) und einem zulassungsfreien (Anlage B) Handwerk unterschieden. Beim zulassungspflichtigen Handwerk ist für das selbstständige Betreiben eines Handwerks in der Regel die abgelegte Meisterprüfung Voraussetzung. Beim zulassungsfreien Handwerk ist dagegen kein Qualifikationsnachweis nötig.

Zulassungspflichtige Handwerke (Anlage A)

Zur Meisterprüfung in einem zulassungspflichtigen Handwerk wird zugelassen:
 
  • wer eine Gesellenprüfung in dem Handwerk, in dem er die Meisterprüfung ablegen will, bestanden hat oder
  • wer in einem damit verwandten Handwerk eine Gesellenprüfung bestanden hat oder
  • wer eine entsprechende Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, in dem er die Meisterprüfung ablegen will, bestanden hat.
  • Weiterhin wird auch zugelassen, wer eine andere Gesellenprüfung oder eine andere Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf bestanden hat und in dem zulassungspflichtigen Handwerk, in dem er die Meisterprüfung ablegen will, eine mehrjährige Berufstätigkeit (mind. 2 Jahre) ausgeübt hat.

Zulassungsfreie Handwerke (Anlage B)

Zur Meisterprüfung in einem zulassungsfreien Handwerk wird zugelassen:
 
  • wer eine Gesellenprüfung oder eine Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf bestanden hat.
Welche Handwerke zulassungspflichtig sind, können Sie im folgenden PDF-Dokument nachlesen.

Anlage A der Handwerksordnung - zulassungspflichtige Handwerke (97.81 KB)
Welche die zulassungsfreien Handwerke sind, können Sie im folgenden PDF-Dokument nachlesen.

Anlage B der Handwerksordnung - zulassungsfreie Handwerke (182.53 KB)

Zulassungsanträge

Hier finden Sie neben dem Zulassungsantrag zur Meisterprüfung bzw. Erwachsenenprüfung auch den Zulassungsantrag zur Ausbildereignungsprüfung und den Zulassungsantrag zur Prüfung als geprüfte/r Fachmann/frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO). Die Anträge stehen im PDF-Format zum Download zur Verfügung.

Prüfungsgebühren

Nach der ab 1. Januar 2012 gültigen Gebührenordnung der Handwerkskammer Freiburg werden für die Meisterprüfung folgende Prüfungsgebühren erhoben:
 Kosten
Meisterprüfungsgebühren bei Ablegung der Teile I - IV875 Euro
Teilgebühr für einzelne Prüfungsteile:
TeilNameKosten
Teil IFachpraxis300 Euro
Teil IIFachtheorie275 Euro
Teil IIIbetriebswirtschaftliche, kaufmännische und rechtliche Kenntnisse150 Euro
Teil IVberufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse150 Euro
Erforderliche Materialkosten, Raummiete und anfallende Schaumeisterkosten, die bei der Durchführung des Prüfungsteils I (Fachpraxis) anfallen, werden zusätzlich berechnet. Bei Wiederholungsprüfungen wird ebenfalls die gesamte Prüfungsgebühr für den jeweiligen Teil erhoben. Die Prüfungsgebühren werden mit der Prüfungseinladung erhoben und sind innerhalb von vier Wochen nach Zustellung der Einladung zur Zahlung fällig. Hier finden Sie die Aufstellung der Prüfungsgebühren für die Meisterprüfung noch einmal als PDF-Dokument zum Download.

Infoblatt zu den Meisterprüfungsgebühren (16.79 KB)

Ansprechpartner


Andreas Hanser

Erwachsenen- und Meisterprüfung - Fachbereichsleitung
Telefon 0761 21800 250
Fax 0761 21800 244

Vandana Flamm

Sachbearbeitung Erwachsenen- und Meisterprüfung
Telefon 0761 21800 245
Fax 0761 21800 244

Silke Vogt

Sachbearbeitung Erwachsenen- und Meisterprüfung/Begabtenförderung
Telefon 0761 21800 260
Fax 0761 21800 244